Was Die Forschung Über Cbd-öl Sagt

Forscher haben nachgewiesen, dass CBD vielfältige Vorteile für den gesamten Körper hat, was es zu einer sinnvollen Ergänzung Ihres Wellness-Programms macht. Wenn Sie mit der Wirkung von CBD-Öl noch nicht vertraut sind, geben Sie Ihrem Körper Zeit, es zu verarbeiten und warten Sie, bis Sie die Veränderungen spüren. Manche Menschen sind bei der ersten Einnahme einer CBD-Dosis ungeduldig und nehmen möglicherweise zu viel CBD zu sich.

Die FDA hat CBD zum jetzigen Zeitpunkt nicht für andere Anwendungen zugelassen. Bei der Einnahme von CBD-Öl kann es zu Übelkeit, Durchfall oder Schwindelgefühlen kommen. Außerdem beeinflusst CBD-Öl die Art und Weise, wie Ihr Körper bestimmte Medikamente abbaut. CBD-Öl kann zur Linderung von Stress, Angstzuständen, CBD Öl Krampfanfällen, Drogenentzug und Nervenschmerzen beitragen. Die Einnahme höherer Dosen bedeutet jedoch nicht immer, dass sie auch eine stärkere Wirkung haben. Außerdem wurden viele Studien über CBD an Tieren durchgeführt, so dass es schwer zu sagen ist, ob diese Wirkungen auch auf Menschen zutreffen.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die wissenschaftlichen Arbeiten zu Cannabinoiden, CBD und Hanföl sowie über die Unterscheidung zwischen Marihuana, Hanf und den verschiedenen Bestandteilen von CBD- und Hanfölprodukten. Wir fassen den aktuellen rechtlichen Status von CBD- und Hanfölen in den Vereinigten Staaten zusammen und bieten einen Leitfaden zur Identifizierung hochwertigerer Produkte, damit Ärzte ihre Patienten über die sichersten und evidenzbasierten Formulierungen beraten können. Diese Übersicht basiert auf einer PubMed-Suche mit den Begriffen CBD, Cannabidiol, Hanföl und medizinisches Marihuana. Die Artikel wurden auf Relevanz geprüft, und die Artikel mit den aktuellsten Informationen wurden zur Aufnahme ausgewählt. Es ist noch zu früh, um die gesamte Bandbreite der Auswirkungen von CBD auf Angst- und Stimmungsstörungen zu verstehen, aber einzelne Studien scheinen auf unterschiedliche positive Ergebnisse hinzuweisen.

CBD-Vollsortimenter enthalten alle Extrakte der Cannabis sativa-Pflanze – CBD, Terpene, Flavonoide, ätherische Öle und andere Cannabinoide, die in der Pflanze vorkommen. Bei der legalen Sorte von Cannabis sativa liegt die THC-Konzentration von Natur aus unter 0,3 % des Trockengewichts, d. Es sind zwar Spuren vorhanden, aber nicht genug, um die bekannte berauschende Wirkung von THC zu erzeugen.

CBD wird häufig aus der Cannabis sativa-Pflanze in Ölform extrahiert und für den Verzehr mit einem inerten Trägeröl wie Hanfsamenöl gemischt. In den letzten Jahren ist die Beliebtheit von CBD-Öl dank seiner angeblich beruhigenden Wirkung sprunghaft angestiegen. Heute ist es in einer Reihe von Produkten zu finden, von einfachen Öltinkturen bis hin zu CBD-haltigen Kartoffelchips und Gummibärchen. Mit der Farm Bill wurden alle aus Hanf gewonnenen Produkte, einschließlich CBD, aus dem Controlled Substances Act herausgenommen, der den Besitz von Drogen unter Strafe stellt.

2005 genehmigte Kanada die Verwendung von Sativex, einem oromukosalen Spray mit gleichen Anteilen von THC und CBD, für die Behandlung von zentralen neuropathischen Schmerzen im Zusammenhang mit Multipler Sklerose. Im Jahr 2007 genehmigte Kanada erneut die Verwendung des Medikaments bei Krebsschmerzen, die auf andere Medikamente nicht ansprachen. Andere Studien zeigen, dass CBD verschiedene psychiatrische und medizinische Symptome wie Angstzustände, Schlaflosigkeit und Schmerzen bei Patienten mit Substanzkonsumstörungen lindert, was darauf hindeutet, dass CBD eine wirksame Behandlung für Opioidabhängige sein könnte.

Die Anzahl der in CBD-Produkten enthaltenen Cannabinoide kann weitere Vorteile für den Körper mit sich bringen. CBD-Voll- oder Breitspektrumöle enthalten mehrere Cannabinoide, die im ECS schnelle Kettenreaktionen auslösen und erstaunliche Wirkungen hervorrufen. Diese Wirkungen sind bei mehreren Cannabinoiden stärker, weil viele Elemente zusammenwirken und sich gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken. Innovet hat eine Produktlinie von reinen Vollspektrum-Hanfölen entwickelt, die frei von gefährlichen Verbindungen sind. Ihr USDA-zertifiziertes Bio-Öl ist speziell für Tiere formuliert und wird auch von Dritten getestet, um Konsistenz und Reinheit zu gewährleisten. Innovet bietet mehr als 50 erschwingliche Produkte an, die Haustieren bei der Bewältigung von Ängsten, Schmerzen und anderen Beschwerden helfen.

Wenn THC und CBD zusammenwirken, entsteht ein so genannter „Entourage-Effekt“, bei dem sie sich in ihrer Wirkung und Potenz gegenseitig ergänzen. So mildert beispielsweise die gleichzeitige Einnahme der gleichen Dosis THC und CBD den „Rausch“ des THC, während ein wenig THC in Kombination mit mehr CBD die Wirkung des CBD verstärkt. Andere Studien deuten darauf hin, dass CBD auch bei der Behandlung von Symptomen der Multiplen Sklerose, der Parkinson-Krankheit und der Alzheimer-Krankheit nützlich sein könnte, da es neuroprotektive und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Es sind jedoch weitere Studien erforderlich, da viele darauf hindeuten, dass nicht nur CBD allein, sondern eine Kombination aus CBD und anderen Cannabinoiden zur Linderung vieler dieser Symptome beitragen kann.

So hat die Behörde beispielsweise Unternehmen gewarnt, den Verkauf von CBD-Produkten einzustellen, die angeblich schwere Krankheiten wie Krebs, Alzheimer, psychiatrische Störungen und Diabetes verhindern, diagnostizieren, behandeln, lindern oder heilen sollen. Die FDA ist sich des großen öffentlichen Interesses an Cannabis und aus Cannabis gewonnenen Substanzen, insbesondere CBD, bewusst. Es gibt jedoch noch viele unbeantwortete Fragen zur Wissenschaft, Sicherheit und Qualität von CBD-haltigen Produkten. Durch Rückmeldungen aus einer kürzlich durchgeführten Anhörung der FDA sowie durch die Sammlung von Informationen und Daten im Rahmen einer öffentlichen Umfrage.